Anatevka



Get Adobe Flash player


Russland, 1904

Tevje ist der Milchmann in dem jüdischen Städtchen Anatevka und hat zusammen mit seiner Frau Golde fünf Töchter. Gerne würde er es sehen, brächte die Heiratsvermittlerin Jente sie alle bald hübsch unter die Haube. Er wünscht sich recht gute Partien, damit er sich um das leibliche Wohl seiner Töchter keine Sorgen machen brauchte und vielleicht auch etwas Reichtum auf die Brauteltern abfiele. Da hat er aber leider die Rechnung ohne seine Töchter gemacht. Die haben nämlich ihre ganz eigenen Vorstellungen vom Traummann. Zeitel, die Älteste, ist verliebt in Mottel, den armen Schneider, den sie schon von kleinauf kennt. Den Plänen ihrer Eltern, sie mit den alten, aber wohlhabenden Fleischer Lazar Wolf zu verheiraten gilt es sich ersteinmal revolutionierend entgegenzustellen. Ihre jüngere Schwester Hodel verliebt sich in den revoltierenden Studenten Perchik aus Kiew und verläßt ihr Vaterhaus für ihn und eine ungewisse Zukunft.

Und Chava schließlich, die Dritte, findet gefallen an einem Russen, Fedja, und wechselt für ihn sogar Ihren Glauben. Als wenn das nicht schon genug Probleme wären, finden die ersten Übertritte gegen die Juden ausgerechnet auf Zeitels und Mottels Hochzeit ihren Ausgang…